Bearbeiten einer Warnmeldungsrichtlinie

Bearbeiten einer Warnmeldungsrichtlinie

Nach der Erstellung einer Warnmeldungsrichtlinie kann sie in Reveal im Abschnitt „Warnmeldungen“ von jeder der drei Registerkarten aus bearbeitet werden.

Je nachdem, auf welcher Registerkarte Sie sich befinden, nutzen Sie dazu die Schaltfläche BEARBEITEN   oder das Stiftsymbol neben der jeweiligen Warnmeldung. Ein neues Fenster wird geöffnet.

Bei der Bearbeitung der Warnmeldung stehen die folgenden Optionen zur Auswahl:

Warnmeldungsoptionen
Auslöser:
Jeder Warnmeldungstyp verfügt über einen Auslöser und Optionen für diesen Auslöser.

Ressourcen
Warnmeldungen angewendet auf: Bearbeiten Sie diese Option, um zu steuern, ob die Warnmeldung auf den gesamten Fuhrpark oder ein bestimmtes Fahrzeug, einen bestimmten Fahrer oder eine bestimmte Gruppe angewendet werden soll.

Warnmeldungsempfänger
Warnmeldungen werden gesendet an:
Bearbeiten Sie diese Option, um zu steuern, wer eine Benachrichtigung empfängt, wenn diese Warnmeldung ausgelöst wurde.

Zeiten
Warnmeldungen werden gesendet:
Bearbeiten Sie diese Option, um den Zeitraum für die Auslösung der Warnmeldung zu steuern. Wenn Warnmeldungsbenachrichtigungen beispielsweise nur während der Arbeitszeiten versendet werden sollen, legen Sie das hier fest.

Lieferoptionen
Warnmeldungen werden gesendet über:
Bearbeiten Sie diese Option, um zu steuern, wie die Warnmeldungsempfänger die Benachrichtigung erhalten, z. B. per E-Mail oder als Textnachricht.

Häufigkeit der Warnmeldungen
Wir senden maximal:
Bearbeiten Sie die maximale Anzahl der Warnmeldungen pro Fahrer bzw. die Tagesobergrenze an Benachrichtigungen.

Eine Warnmeldungsrichtlinie kann im Bearbeitungsbildschirm aktiviert oder deaktiviert werden mit  


War dieser Beitrag hilfreich?


0 von 0 fanden dies hilfreich