Geschätzte Ankunftszeit (ETA) eines Technikers abrufen

Die Funktion „Geschätzte Ankunftszeit (ETA)“ im Zeitplaner zeigt die geschätzte Uhrzeit, zu der ein Techniker am Auftragsort eintrifft. Die ETA wird auf einer Auftragskarte entweder numerisch oder als Pünktlich angezeigt.

Eine ETA wird unter Berücksichtigung der Entfernung des Fahrzeugs des Technikers vom Auftragsort und sämtlicher bestehender Verkehrsbehinderungen berechnet. ETAs werden alle fünf Minuten aktualisiert.

Die ETA für einen Auftrag wird bis zu zwei Stunden lang angezeigt, nachdem die geplante Startzeit verstrichen ist.

Hinweis: Für die Berechnung von ETAs muss in einem Fahrzeug ein Fahrzeugortungsgerät installiert sein. Zudem muss das Fahrzeug einem Techniker zugewiesen sein und in den letzten drei Tagen den Standort gewechselt haben.

 

Aktivieren der ETA-Funktion

Zum Aktivieren der ETA-Funktion führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie in Reveal auf die Registerkarte Zeitplaner.
  2. Wechseln Sie zu Einstellungen, indem Sie auf das Zahnradsymbol klicken.
  3. Klicken Sie unter Kontoeinstellungen auf Auftragswarnungen.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben ETA des Technikers anzeigen.
  5. Klicken Sie auf SPEICHERN.

 

Zeitpunkt und Position der ETA

Eine ETA wird fünf Minuten nach dem Erstellen eines Auftrags angezeigt. Sie wird auf der Auftragskarte im Zeitplaner angezeigt. Sie wird zudem im Fahrzeug-Ballon auf der Live-Karte in Reveal angezeigt (siehe unten). Sie wird nur für kommissionierte Aufträge angezeigt.

ETA in Zeitplaner:

Scheduler.png

 

ETA auf Live-Karte:

Eta_LiveMap.png

 

Technikerstatus

Damit eine ETA genau ist, müssen Techniker ihre Auftragsstatus mithilfe der Reveal Field Mobile App aktualisieren.

Weitere Informationen zu den Status von Technikern finden Sie im folgenden Artikel über das Aktualisieren von Auftragsstatus.

 

Bei falschen ETAs

Falls derzeit für einen Techniker zwei Aufträge zur selben Zeit geplant sind, sind die berechneten ETAs möglicherweise nicht präzise. Dies ist der Fall, weil das System keine ETAs für einen Techniker und zwei verschiedene Orte erstellen kann.

Falls ein Techniker die Reihenfolge einer Liste von Aufträgen im Zeitplaner nicht befolgt, sind die berechneten ETAs möglicherweise nicht präzise.

 


War dieser Beitrag hilfreich?


4 von 4 fanden dies hilfreich