Vorhandene Kundenkontakte importieren

Kundenkontakte werden aus dem Einstellungsbereich von Reveal Field importiert.

Importieren aus einer anderen Softwarelösung

Sie können Kontakte aus einer anderen Softwarelösung, wie etwa QuickBooks, in Reveal importieren. Dazu muss Ihre Kontaktdatei in einem der folgenden Formate vorliegen:

  • Excel (XLSX oder XLS)
  • CSV (UTF-8)

Hinweis: Die meisten Softwarelösungen enthalten Anweisungen zum Exportieren Ihrer Kundenkontakte auf ihrer Website.
Falls Sie sich wegen des erforderlichen Dateiformats beim Importieren aus Excel nicht sicher sind, laden Sie unsere Excel-Vorlage im Bereich „Kundenkontakte importieren“ von Reveal herunter.

Importieren einer Datei

Befolgen Sie diese Richtlinien zum Importieren einer Datei:

  • Die Datei darf nur ein Arbeitsblatt enthalten.

     

  • Spaltenüberschriften dürfen sich nur in der ersten Zeile befinden.

     

  • Die Namen der Spaltenüberschriften dürfen nicht doppelt sein.
  • Eine Datei darf nicht mehr als 10.000 Kontakte enthalten. Hier ist die maximale Dateigröße pro Dateityp:
    • CSV 20 MB
    • .XLS 10 MB
    • .XLSX 5 MB
  • Ein Kontakt muss einen Namen (Vor- oder Nachname) und eine Telefonnummer (Mobiltelefon oder andere) aufweisen.
  • Sie können bis zu fünf E-Mail-Adressen, fünf Telefonnummern jeglicher Art, fünf Mobiltelefonnummern und fünf Adressen pro Kontakt importieren.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontaktdaten für jede Person in einer einzelnen Zeile aufbewahrt werden und nicht über mehrere Zeilen verbreitet sind.
    Import_existing_customer_contacts.png

Zuordnen von Kontaktdaten

Wenn die Datei hochgeladen ist, sehen Sie die folgende Tabelle:

Contact_Details.png

 

REVEAL-KONTAKTDATEN

Diese Spalte zeigt die Überschriften, unter denen Reveal Ihre Kundeninformationen speichert.

SPALTENÜBERSCHRIFTEN DER DATEI

Diese Spalte zeigt die Überschriften, die aus der hochgeladenen Datei übernommen wurden.

VORSCHAU AUS DATEI

Diese Spalte zeigt Informationen aus der ausgewählten Spaltenüberschrift.

Zuordnen von Kontaktdaten

Wählen Sie Überschriften aus dem Dropdownmenü SPALTENÜBERSCHRIFTEN DER DATEI aus, damit sie den Überschriften in der Spalte REVEAL-KONTAKTDATEN zugeordnet werden können.

Beispiel:

Wählen Sie im Feld „E-Mail“ der REVEAL-KONTAKTDATEN unter SPALTENÜBERSCHRIFTEN DER DATEI die Option „E-Mail“ aus.
Dann zeigen die Informationen in VORSCHAU AUS DATEI die E-Mail-Adressen Ihrer Kunden.

Beispiele erfolgreich zugeordneter Überschriften:

Contact_Details_With_Preview.png

Hinweis: Falls eine Spaltenüberschrift aus Ihrer Datei denselben Namen wie die REVEAL-KONTAKTDATEN aufweist, werden sie einander automatisch zugeordnet.

Zuordnen von Namen

Gemeinsam im Feld Vorname gruppierte Vor- und Nachnamen werden ohne Probleme importiert.

Zuordnen von Mobiltelefonnummern

Ordnen Sie importierte Mobiltelefonnummern der Überschrift Mobiltelefon zu. Dies bedeutet, dass Kunden Textnachrichten mit Auftragsbestätigungen und Auftragserinnerungen erhalten, wenn diese aktiviert sind. Falls Sie keine Landesvorwahl eingeben möchten, verwendet Field automatisch die Landesvorwahl für das Land, in dem sich Ihr Hauptsitz befindet.

Zuordnen von Adressen

Ordnen Sie die Adresse eines Kunden zu, indem Sie die entsprechende Überschrift im Dropdownmenü SPALTENÜBERSCHRIFT DER DATEI auswählen. Beispiel: Adresse, Rechnung an, Versenden an.

 

Sie können bei Bedarf wie im Beispiel unten weitere Adresszeilen hinzufügen.

 

Falls Ihr Kunde mehrere Adressen aufweist, wählen Sie neben Adresse +HINZUFÜGEN aus. Ordnen Sie diese Adresse der richtigen Überschrift zu, beispielsweise der Versandadresse.

 

Erfolgreiche Importe

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um zu sehen, wie viele Kontakte importiert wurden:

  1. Wechseln Sie zu Zeitplaner.
  2. Klicken Sie auf das Einstellungssymbol.
  3. Gehen Sie zu Kundenkontakt importieren.
  4. Suchen Sie den entsprechenden Import in Importhistorie.
  5. Wechseln Sie zu Importierte Kontakte, um zu erfahren, wie viele Kontakte aus Ihrer Datei importiert wurden.

 

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um zu sehen, ob ein Kontakt importiert wurde:

  1. Wechseln Sie zu Zeitplaner.
  2. Klicken Sie auf AUFTRAG ERSTELLEN.
  3. Suchen Sie einen Kontakt, den Sie importiert haben. Falls er erscheint, wurde er erfolgreich importiert.

Fehlgeschlagene Importe

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um zu sehen, ob Kontakte nicht importiert wurden:

  1. Wechseln Sie zu Zeitplaner.
  2. Klicken Sie auf das Einstellungssymbol.
  3. Gehen Sie zu Kundenkontakt importieren.
  4. Suchen Sie den entsprechenden Import in Importhistorie.
  5. Laden Sie die Excel-Datei herunter, die die fehlgeschlagenen Importe enthält.

 

Diese Datei enthält alle Kontakte, die nicht importiert wurden, und den Grund für den Importfehler neben dem jeweiligen Kontakt. Sie können diese Probleme beheben und versuchen, die Datei erneut hochzuladen.

 


War dieser Beitrag hilfreich?


1 von 6 fanden dies hilfreich