Warnmeldungsrichtlinie erstellen

Legen Sie für den Empfang von Warnmeldungen die Regeln für die Warnmeldungsrichtlinie fest: Welche Fahrzeuge sollen überwacht werden? In welchem Zeitraum? Wie häufig sollen Warnmeldungen versendet werden? Wer soll die Warnmeldungen empfangen?

Die Erstellung von Warnmeldungsrichtlinien umfasst die folgenden Schritte. Nur Schritt 6 unterscheidet sich bei jedem Warnmeldungstyp.

  1. Wählen Sie unter „Warnmeldungen“ auf einer der drei Registerkarten die Option WARNMELDUNG ERSTELLEN aus.
  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Warnmeldungstyp den gewünschten Warnmeldungstyp aus.
    Für jede Art von Warnmeldung sind bestimmte Regeln festzusetzen. Erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Warnmeldungstypen.
  3. Legen Sie fest, ob es eine Warnmeldungen mit hoher Priorität ist. E-Mails zu Warnmeldungen mit hoher Priorität werden im Posteingang des Empfängers der Warnmeldung als Nachrichten mit hoher Wichtigkeit/Priorität markiert. Des Weiteren bleiben Warnmeldungen mit hoher Priorität im Warnmeldungsprotokoll solange als ungelesen markiert, bis Sie zum Prüfen der Details darauf klicken.
  4. Benennen Sie die Richtlinie, damit Sie sie von anderen Warnmeldungsrichtlinien unterscheiden können.
  5. Klicken Sie auf Weiter, um den dreiseitigen Prozess zur Erstellung einer Warnmeldungsrichtlinie zu beginnen.

  6. Die Seite Fahrzeug- und Warnmeldungsoptionen ändert sich je nach Typ der Warnmeldung, den Sie erstellen möchten. Weitere Informationen zu den verschiedenen Warnmeldungstypen finden Sie in den Details.
  7. Wählen Sie auf der Seite Zeiten und Häufigkeit den Zeitraum aus, in dem diese Warnmeldung aktiv sein soll. Wenn Sie beispielsweise außerhalb der Arbeitszeiten oder an Wochenenden keine Warnmeldungen zu einem Fahrzeug erhalten möchten oder Sie die Anzahl der Warnmeldungen pro Fahrer nicht limitieren möchten, können Sie dies hier festlegen.
    Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
    • Jeden Tag (24 Stunden)
    • Nur Wochentage (Montag–Freitag, 24 Stunden)
    • Nur Wochenenden (Samstag–Sonntag, 24 Stunden)
    • Benutzerdefiniert Wählen Sie die Tage und einen Zeitraum aus. Pro Tag sind mehrere Zeiträume möglich, Sie können also beispielsweise Mittagspausen ausschließen.

    Wenn Sie „Benutzerdefiniert“ auswählen, können Sie Zeiten für Montag auswählen und diese auf die anderen Tage anwenden. Dazu klicken Sie auf Zeiten für Montag auf alle anwenden.
    Die Angabe der Häufigkeit von Warnmeldungsbenachrichtigungen sowie der zu sendenden Anzahl von Benachrichtigungen pro Fahrer als täglichen Gesamtwert ist sehr wichtig. Sie können Warnmeldungen später immer bearbeiten, um die Häufigkeit zu ändern.
  8. Legen Sie auf der Seite Warnmeldungsempfänger fest, welche Benutzer die Warnmeldungsbenachrichtigungen empfangen und über welchen Weg sie versendet werden. Wenn Sie die Option Display (Anzeige) auswählen, wird die Warnmeldungsbenachrichtigung auf dem Bildschirm von Reveal (oder der App „Reveal Manager“) als Pop-up angezeigt. Weitere Methoden sind E-Mail oder Textnachricht (SMS). Sie können Empfänger anhand des Dropdownmenüs Gesamter Fuhrpark auch in Gruppen auswählen.

    Benutzerprofile für Empfänger werden in Reveal von Administratoren erstellt. Sie verwalten Benutzerdetails und Kontakteinstellungen, einschließlich E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
    Geben Sie zum Versenden von Benachrichtigungen an Personen, die Reveal nicht nutzen bzw. über kein Reveal-Profil verfügen, die E-Mail-Adresse dieser Personen in das Feld Zusätzliche E-Mails ein.

    Hinweis: Wählen Sie die Empfänger von Warnmeldungsbenachrichtigungen sorgfältig aus. Benötigt oder möchte diese Person wirklich eine Benachrichtigung zu dieser Aktivität? Muss sie wirklich eine Textnachricht dazu erhalten, oder reicht eine E-Mail aus?

    Als Ersteller einer Warnmeldungsrichtlinie sind Sie automatisch einer der Empfänger dieser Richtlinie. Suchen Sie in der Benutzerliste nach Ihrem Namen und entfernen Sie das Häkchen, falls Sie keine Benachrichtigungen erhalten möchten.
  9. Sie können anhand der Lieferoptionen auch eine Benachrichtigung zu dieser Warnmeldung an den Fahrer im verantwortlichen Fahrzeug senden (Einrichtung eines Fahrerprofils in Reveal).
  10. Speichern Sie Ihre Warnmeldungsrichtlinie und überwachen Sie die Menge an Benachrichtigungen, die Sie erhalten. Nach dem Speichern ist diese Warnmeldung aktiviert. Nutzen Sie die Bearbeitungsfunktion, um die Warnmeldungsrichtlinie zu ändern.

Nach der Erstellung einer Warnmeldungsrichtlinie fällt eine 20-minütige Verarbeitungsphase an.


War dieser Beitrag hilfreich?


1 von 1 fanden dies hilfreich