Reveal Engine Connect

Reveal Engine Connect

Reveal Engine Connect bietet genaue und präzise Daten über ein Fahrzeug, wie etwa Kraftstoff, Strecke, Zündung und Leerlauf, Störungsdiagnosecode, Geschwindigkeit, Fahrgestellnummer (Vehicle Identification Number; VIN) und Motorbetriebsstunden. Diese Informationen können helfen, Kosten zu reduzieren und die Fahrzeugleistung zu verbessern.

Reveal Engine Connect kann mit Fahrzeugen mit hohem zulässigem Gesamtgewicht und leichten Nutzfahrzeugen verwendet werden.

Falls Sie kein Reveal Engine Connect haben, wenden Sie sich an den Kundendienst und -support.

 

Haftungsausschluss:

Die Kraftstoffdaten sind möglicherweise je nach im Fahrzeug installierter Hardware nicht verfügbar.

Schwerlastkraftwagen, auch Lastkraftwagen, ist die Bezeichnung der Europäischen Union (EU) für jeden Lastwagen mit einem Bruttogesamtgewicht von mehr als 3.500 Kilogramm.

Leichte Nutzfahrzeuge verfügen in der Regel über zwei Sitze vorne, während der Rest des Fahrzeugs dem Transport von Handelswaren von bis zu 3,5 Tonnen dient.

 

Zielgruppe von Reveal Engine Connect

Reveal Engine Connect birgt Vorteile für jeden in der Fuhrparkverwaltung. Dazu gehören Inhaber, Büroleiter, Administratoren und Disponenten.

 

Funktionsweise von Reveal Engine Connect

Die Software ruft vom Motor erfasste Daten mithilfe des Engine Control Module (ECM) des Fahrzeugs ab und zeigt sie in Reveal an. Wenn die Motordaten von Reveal mit dem GPS-Standort kombiniert werden, erhalten Sie eine vollständige Übersicht über die Standorte und Leistung Ihrer Fahrzeuge.

 

Das Engine Control Module (ECM)

Das Engine Control Module (ECM) ist das Gehirn des Motormanagementsystems. Das Modul ist verantwortlich für die Kontrolle des Kraftstoffgemischs, die Zündeinstellung und die Emissionskontrolle. Es überwacht diese Elemente dauerhaft, um einen sicheren Betriebszustand des Fahrzeugs zu gewährleisten.

Probleme, die durch die Überwachung des ECM festgestellt wurden, können Störungsdiagnose-Codes auslösen, die über den Onboard Diagnostics-II (OBD-II)- oder JBUS-Port gelesen werden können. Kurz gesagt, führt das ECM viele verschiedene Funktionen aus, die für den Betrieb eines Fahrzeugs erforderlich sind.

ECM wird manchmal auch als Engine Computer Module und Electronic Control Module bezeichnet.

 

Störungsdiagnosecodes

Bei einem Problem mit einem Fahrzeug speichert das ECM einen so genannten Störungsdiagnosecode (Diagnostic Trouble Code; DTC).

 

Onboard Diagnostics-II (OBD-II)

Der OBD-II ist ein in das Fahrzeug integrierter Computer. Er überwacht Emissionen, Kilometerstand, Geschwindigkeit und andere Daten über das Fahrzeug.

 

In Reveal Engine Connect angezeigte Daten

Zu den von Reveal Engine Connect erfassten Daten gehören Kraftstoff, Kilometerstand, Zündungs- und Leerlaufereignisse, die meisten Störungsdiagnosecodes, Geschwindigkeit, Fahrgestellnummern und Motorbetriebsstunden. Die ECM-Daten setzen entsprechende GPS-Daten außer Kraft und führen zu den unten aufgelisteten Vorteilen.

 

Bei einer Fahrgestellnummer handelt es sich um einen eindeutigen Code einschließlich einer Seriennummer, der von der Automobilbranche verwendet wird, um Kraftfahrzeuge, Anhänger, Motorräder, Motorroller und Mopeds gemäß Definition in ISO 3833 zu kennzeichnen.

 

Anzeigen von Reveal Engine Connect-Daten

Sie können Daten über verschiedene Komponenten von Reveal anzeigen, wie etwa Live-Karte, Dashboards und Abschnitt „Berichte“. Diese Daten können Ihnen helfen, die Kraftstoffeffizienz nachzuverfolgen und frühzeitig auf Probleme zu reagieren, bevor diese zu kostspieligen Ausfallzeiten führen.

 

Vorteile von Reveal Engine Connect

Reveal Engine Connect unterstützt Ihr Unternehmen bei folgenden Aspekten:

  • Messen des Kraftstoffverbrauchs
    Genaues Messen des verbrauchten Kraftstoffs und Ermitteln des Fahrerverhaltens in Verbindung mit den Kraftstoffkosten.

Haftungsausschluss: Die Kraftstoffdaten sind möglicherweise je nach im Fahrzeug installierter Hardware nicht verfügbar.

  • Erfassen der zurückgelegten Strecke
    Genaue Kilometerstände zeigen, wie viele Kilometer Ihre Fahrer zurückgelegt haben.
  • Überwachen von Zündung und Leerlauf
    Sie sehen, wenn die Motoren laufen und wenn sich das Fahrzeug nicht bewegt.
  • Empfangen von Warnmeldungen mit Störungsdiagnosecodes
    Sie erhalten automatisch Warnmeldungen mit Störungsdiagnosecodes, wenn Probleme erkannt werden, damit Sie wissen, wann Sie Maßnahmen ergreifen müssen und Probleme in der Zukunft vermeiden können.
  • Erfassen der Geschwindigkeit
    Sie kennen die genaue Geschwindigkeit der Fahrzeuge und verwenden diese zur Verbesserung des Fahrerverhaltens.
  • Erfassen der Fahrgestellnummern
    Sie können die Fahrgestellnummern in Reveal automatisch erfassen und die Datensätze auf dem neuesten Stand halten.
  • Erfassen der Motorbetriebsstunden
    Sie erfassen, wie lange Motoren laufen und behalten den Überblick über die Wartung.

 


War dieser Beitrag hilfreich?


19 von 39 fanden dies hilfreich